Madagassische Kochrezepte

Saosisy (madagassische Bratwurst aus Zebufleisch)

Zur Erklärung: Das Zebu, auch Buckelrind genannt, ist vor allem im tropischen und subtropischen Klima zu Hause.

Zutaten für 4 Personen: 6 bis 8 grobe Bratwürste (je nach Geschmack Rind oder Schwein), 1 bis 2 Paprikaschoten, 2 Tomaten, 1 Zwiebel, 3 bis 4 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, eventuell etwas Instant-Gemüsebrühe, Öl.

Zubereitung: Würste in kleine Stücke schneiden. Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Tomaten würfeln. Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Würzen und alles anbraten. Dann bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze dünsten, bis es gar ist.

Falls die entstandene Sauce nicht ausreicht, kann man noch zusätzlich madagassischen Tomatensalat dazu essen.

Huhn in Kokosnuss

Zutaten: 1 Hähnchen, mittelgroß, 1 kl. Stück zerkleinerter Ingwer, 1–2 Zwiebeln, etwas Knoblauch, Öl, Tomatenmark und 1 kleine Dose Tomatenstückchen, Salz, Pfeffer oder Chili, 1 reife Kokosnuss (bzw. 1 kleine Dose Kokosmilch)

Zubereitung: Das Hähnchen in kleine Stücke schneiden. Mit etwas Öl, Salz, gehackten Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf kurz anbraten. Danach mit der Dose Tomatenstückchen und Wasser ablöschen (bis das Fleisch ganz mit Wasser bedeckt ist), Tomatenmark ins Wasser einrühren, Ingwer dazugeben und kochen lassen. Kokosnuss raspeln und die Raspeln in kochendem Wasser einweichen. Durch ein feines Tuch sieben und ausdrücken (oder eine Dose Kokosmilch aufmachen). Wenn das Hähnchen fast gar ist, Kokosmilch dazugeben und aufkochen. Noch einmal mit den Gewürzen abschmecken und ggf. die Sauce mit Saucenbinder etwas andicken.

Mit Reis servieren. In Madagaskar kocht man Reis ohne Öl und Salz mit der 1,5 bis 2-fachen Wassermenge. Wer es nicht so fettig mag, kann das Fett am Hals des Hähnchens vorher abschneiden, auf das Öl zum Anbraten verzichten, bzw. das Fett von der Sauce des fertigen Gerichts abschöpfen. Guten Appetit!

Madagassische Nudelsuppe

Zutaten: Gemüsebrühe, Salz, verquirlte Eier oder ganze hart gekochte Eier oder in Streifen geschnittenes Omelette, 1 Bund Lauchzwiebeln, Schnittlauch, Petersilie, 1 Stück im Mörser zerquetschter Ingwer, Suppennudeln oder Spagetti

Zubereitung: Alles zu einer Suppe kochen.

Nicht-vegetarische Variante: Etwas gebratenes Hackfleisch oder Hühnerfleisch (roh) oder Putenfleisch mitkochen.

Schweinefleisch mit Spinat

Zutaten: 500 g Schweinefleisch mit Knochen (z.B. Bauchfleisch oder Kotelett), 1 Zwiebel und etwas Knoblauch, Blattspinat nach Belieben (1 gr. Tüte), Tomatenmark und 1 kl. Dose Tomatenstückchen, Gewürze: Salz, Pfeffer oder Chili (z. B. Sambal Oelek), Öl

Zubereitung: Fleisch waschen, in Würfel schneiden und mit Öl, Salz, gehackten Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf kurz anbraten. Mit der Dose Tomatenstückchen und Wasser (soviel bis das Fleisch ganz bedeckt ist) ablöschen. Am Ende der Kochzeit soll noch Sauce bleiben. Wenn das Fleisch fast gar ist, Spinat dazugeben und etwas weiterkochen. Mit den Gewürzen abschmecken. Wenn nötig noch einen Schuss Milch dazugeben (nimmt die Säure raus). Mit Reis servieren. In Madagaskar kocht man Reis ohne Öl und Salz mit der 1,5 bis 2-fachen Wassermenge. Guten Appetit!

Nachrichten

Wie das Leben der Familien in Madagaskar, und vor allem in Dörfern wie 'Ambohitsara' aussieht, kann...

Wie das Leben der Familien in Madagaskar, und vor allem in Dörfern wie 'Ambohitsara' aussieht, kann...

Sichtbare Hilfe zur Selbsthilfe - Hilfe, die auch wirklich ankommt! Liebe Freunde und Unterstützer...

Ernährungssituation der Menschen in Ambohitsara und Umgebung. Ambohitsara liegt auf einem...